PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Wird im kommenden Winter das Gas knapp?

29.08.2013

Im Winter wird das Gas knappAufgrund des letzten langen und sehr strengen Winters wurden jüngst Warnungen eines Gasversorgers laut, dass es womöglich in der nächsten Kälteperiode zu Engpässen bei der Versorgung mit Gas kommen könnte. Die Bundesnetzagentur teilt diese Auffassung allerdings nicht.

Deutsche Gasspeicher ungewohnt leer

Da die vergangene Winterperiode recht kalt und andauernd war, waren die Gasspeicher, welche sich unterirdisch befinden, in Deutschland ungewohnt leer. Deutschlands größter Erdgastransporteur Open Grid Europe (OGE) wies darauf hin, dass die Tanks im Vergleich zu den Vorjahren noch nicht wieder ausreichend mit Gas befüllt seien. Daher sei nicht auszuschließen, dass im anstehenden kalten Zeitraum Versorgungsengpässe eintreten. Dies gelte insbesondere, wenn die zweite Hälfte der Kälteperiode erneut genauso lang anhielte wie im Vorjahr.

Andere Gasversorger und Bundesnetzagentur geben Entwarnung

Viele Versorger für Gas zeigen sich verwundert über die Aussage der OGE. Die thüringische Verbundnetz Gas AG beispielsweise betreibt einen Gasspeicher in Kirchheiligen und berichtete, dass dieser zu 60,2 Prozent gefüllt sei. Nach eigenen Angaben des Betriebs sei der Stand zum jetzigen Zeitpunkt keinesfalls ungewöhnlich, immerhin blieben auch noch zwei Monate zur Einspeicherung.

Ebenso nahm eine Sprecherin der Bundesnetzagentur Stellung und legte dar, dass die Aufsichtsbehörde optimistisch sei, dass die Speicher rechtzeitig wieder ausreichend aufgefüllt sein werden. Denn schon seit längerem würden große Mengen an Gas in die Tanks eingeleitet.

Keine Verantwortung für Versorgungssicherheit

Die Liberalisierung des Gasmarktes brachte nicht nur Positives mit sich. Denn ein unerwünschter Nebeneffekt ist jener, dass keinem Unternehmen mehr die Verantwortung für die Sicherheit der Versorgung mit Gas obliegt. So waren es früher nämlich größere Verbundunternehmen, wie Eon Ruhrgas, die den Markt für Gas dominierten. Diese regelten den Handel, Transport und Vertrieb von Gas und trugen damit auch die Verantwortung für die Versorgungssicherheit.

Jedoch wurden im Zuge der Liberalisierung die Aufgaben in unterschiedliche Hände gelegt. Ursprünglich sollte diese Maßnahme den Wettbewerb fördern, aber sie berge indes weitere Probleme, so Ralf Borschinsky vom Ferngasnetzbetreiber Ontras. Insbesondere beanstandet er, dass in Bezug auf die Versorgungssicherheit niemand mehr „den Hut auf hat“. Zwar bemühe sich jedes Unternehmen um optimale Betreibung, allerdings gebe es keines, das sich als Garant für die Sicherheit der Gasversorgung sehe.

Aussichtsreich und wünschenswert wäre eine rechtliche Regelung bezüglich des Speicherbetriebs. Jedoch berichtete das Bundeswirtschaftsministerium am Wochenende, dass dazu noch keine greifbaren Vorschläge erarbeitet seien.

TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Tel.: Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

6126 Bewertungen ergaben
4.58 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.