PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Europa erhält russisches Gas günstiger

14.01.2014

(Bild) Günstiges GasVerbraucher können sich in diesem Jahr auf günstiges Gas freuen. Der russische Gaskonzern Gazprom gibt bekannt, den Preis auf den Gasexport nach Europa um vier Prozent zu senken.

Die schwächere Nachfrage nach Gas – das Absatzvolumen fiel um 7,5 Prozent – verleitet einen der größten Gaslieferanten der Welt, den Konzern Gazprom, den Gaspreis zu senken. Mit vier Prozent Nachlass will der russische Gigant wettbewerbsfähig bleiben. Nach Firmenangaben soll der Preis für 1.000 Kubikmeter Gas 2014 somit auf 272 Euro sinken. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Preisunterschied von 11 Euro und schon im Jahr davor wurde ein Preisnachlass um 5,5 Prozent gewährt. Die Vergünstigung hängt unmittelbar mit dem Ölpreis zusammen, der im Falle der Marke „Urals“ voraussichtlich um drei Euro fallen wird. Gazprom will die Exporte so um zehn bis 15 Prozent steigern.

Drei Gründe für günstiges Gas in der EU

Laut Experten sind es drei Gründe, aufgrund derer russisches Gas in der EU günstiger wird. So ist einerseits die Umweltpolitik verantwortlich, die zunehmend auf Erneuerbare Energien setzt. Derzeit beträgt deren Anteil etwa 14 Prozent; bis 2020 sollen es 20 Prozent sein. Andererseits ist die Wirtschaft der EU seit längerer Zeit nicht mehr im Wachstum. Diese Rezession wirkt sich auch auf den Energieverbrauch aus. Drittens ist mit Flüssiggas aus Katar und Nigeria eine weitere Alternative zum Erdgas auf dem Markt vertreten. Sollte zukünftig noch das Schiefergas hinzu kommen, rechnen Experten mit noch deutlicheren Preisnachlässen für Gas. Welches Potenzial Schiefergas hat, ist jedoch derzeit noch nicht ganz klar. Die  EU-Kommission korrigierte die ursprüngliche Schätzung zum Fracking von Schiefergas  in der EU erst kürzlich nach unten. Doch selbst wenn: Auch Gazprom hat noch einen Trumpf. Seit längerer Zeit führt der Gasriese Verhandlungen mit China. Sollte ein Export in das Riesenreich glücken, rechnet Gazprom mit einem Absatz von bis zu 60 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr. Auf den europäischen Kunden würde man dann zwar sicher nicht verzichten wollen, doch wäre man flexibler und müsste nicht zwingend zu Preisnachlässen greifen.

Niedrigere Gaskosten für Verbraucher

Ob die jetzige Preissenkung auch für Verbraucher bemerkbar ist, hängt vom jeweiligen Versorger und der Region ab. Unwahrscheinlich ist es allerdings nicht, denn auch auf dem deutschen Markt herrscht ein strenger Wettbewerb unter den Gasversorgern. Da die Firmen finanzielle Spielräume zumeist nutzen, um damit auf Neukundenfang zu gehen, haben diese potenziell aber die größten Chancen von spürbaren Preisnachlässen beim Gas zu profitieren. Daher kann sich 2014 für alteingesessene Kunden der Anbieterwechsel umso mehr lohnen. Ein Gasvergleich wie auf Preisvergleich.de hilft dabei, die richtige Wahl für den günstigsten Gasversorger zu treffen.

TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 39 37 37 33

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5624 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.