PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Heizen mit Köpfchen: smarte Thermostate

21.10.2014

(Foto) Smart Thermostat Netatmo

Eine intelligente Heizung, die anhand des Nutzerverhaltens mitlernt und dadurch hilft, Heizkosten einzusparen? Dank smarter Thermostate ist dies längst keine Science Fiction mehr. Immer mehr Anbieter bieten intelligente Heizungsregler, die die Heizkosten um bis zu 30 Prozent senken können.

Smart Thermostat von Netatmo

Der Herbst startet derzeit richtig durch und die Heizsaison wird eingeläutet. Passend dazu kündigte das französische Unternehmen Netatmo an, ein neuartiges Smart Thermostat für Heizungssystems auf den deutschen Markt zu bringen. Dieses geht mit der Zeit: Es erlaubt dem Nutzer, via Smartphone, Tablet oder PC seine Heizung zu kontrollieren und lernt anhand der Nutzergewohnheiten dazu. Zudem kann es den passgenauen Start der Heizperiode berechnen, indem die sogenannte Auto-Adapt-Funktion genutzt wird. Dabei berechnet das Smart Thermostat anhand der Wärmedämmung der Immobilie und der aktuellen Außentemperatur, wie lange bis zum Erreichen der gewünschten Raumtemperatur geheizt werden muss. Das intelligente Gerät verhindert dadurch, dass unnötig viel Energie zum Heizen verbraucht wird.

Nutzer des schlauen Netatmo-Thermostats erhalten zudem einmal pro Monat einen detaillierten Bericht, der ihnen auf sie persönlich abgestimmte Empfehlungen zum Heizen liefert. Ab November soll das nützliche Gerät in Deutschland erhältlich sein, der Verkaufspreis liegt voraussichtlich bei 179 Euro, unterstützt werden iOS, Android und Windows Phone.

Schlaue Helfer für geringere Heizkosten

Netatmo ist nicht der einzige Hersteller, der auf die smarte Heizungssteuerung setzt. Auch andere Unternehmen wie Nest und Honeywell haben bereits Geräte entwickelt, die es erlauben, die Heizung von mobilen Geräten aus zu steuern. Die meisten deutschen Smartphone-Besitzer nutzen ihr geliebtes Telefon ohnehin sehr häufig, also warum dann nicht auch die Heizung damit steuern?

Der Vorteil solch intelligenter Heizungsregler liegt auf der Hand: Indem das Gerät die Nutzergewohnheiten analysiert, kann er sich daran anpassen und den Energieverbrauch optimieren. Laut Angaben von Honeywell können Nutzer dank eines smarten Heizungsreglers bis zu 30 Prozent der Heizkosten sparen. Erst vor kurzem wurden Zahlen zu den jährlichen Kosten von Öl-, Gas- und Fernwärmeheizung für 2013 veröffentlicht, im Schnitt zahlten die Deutschen im vergangenen Jahr 1.000 Euro. Eine intelligente, lernfähige Heizungsregelung kann helfen, diese hohen Energiekosten zu senken.

Neben solchen smarten Thermostaten können Verbraucher ihre Heizkörper auch mit programmierbaren Heizungsthermostaten ausrüsten, damit die Wohnung kuschelig warm ist, wenn man von der Arbeit heim kommt, aber die Heizung nicht den gesamten Tag auf Hochtouren läuft und die Nebenkostenrechnung strapaziert. Wer mehr Tipps zum Heizen lesen will, wird im Gas-spar-Ratgeber auf PREISVERGLEICH.de fündig.

TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 39 37 37 33

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5703 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.