PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Gasversorgung: EU will fragwürdige Quellen anzapfen

23.02.2015

(Foto) EU setzt auf neue GaslieferantenWegen des Gasstreits zwischen der Ukraine und Russland sucht die EU-Kommission derzeit nach Alternativen für die Gasversorgung in der EU. Nun offenbart ein Insiderpapier, dass die Verantwortlichen dabei auch auf Gas von durchaus fragwürdigen Lieferanten setzen wollen.

Um sich von der Abhängigkeit russischer Gaslieferungen zu lösen, will die EU neue Wege gehen. Wie das Portal Spiegel Online unter Berufung auf interne Papiere zur geplanten Energieunion berichtet, sollen dabei auch politisch fragwürdige Quellen angezapft werden. Laut Angaben des Portals strebt die Europäische Kommission schnelle Verhandlungen mit Aserbaidschan und Turkmenistan über Gaslieferungen an. Noch in diesem Jahr soll es ein sogenanntes „Memorandum of Understanding“ zwischen den beiden ehemaligen Sowjet-Staaten und Vertretern der EU geben. Dieses sei Teil eines Pakets, das bis 2016 entwickelt werden soll und die „Widerstandsfähigkeit“ der europäischen Gasversorgung steigern soll.

Umstrittene Gaslieferanten

Dass die EU nun offenbar vermehrt auf Gaslieferungen aus Turkmenistan und Aserbaidschan setzt, sorgt bei einigen Vertretern aus Politik und Medien für Stirnrunzeln. Zwar besitzt Turkmenistan eines der größten Gasvorkommen der Welt, doch die Diktatur am Kaspischen Meer ist laut Angaben von Transparency International einer der zehn korruptesten Staaten der Erde. Auch Aserbaidschan ist als strategischer Partner umstritten. Das Land in Vorderasien belegt auf einer Rangliste zum Thema Pressefreiheit, die die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ veröffentlicht hat, nur den 162. von 180 Plätzen. Energieexperten kritisieren die Pläne zudem, weil eine Lieferroute für Gas aus der Kaspischen Region teuer und geopolitisch kompliziert sei.

Europäische Gasversorgung im Umbruch

Zwei Drittel des europäischen Gasverbrauchs werden durch Importe gedeckt, ein Drittel davon wiederum stammt aus Russland. Wegen des anhaltenden Konflikts um die Ostukraine, das bislang ein wichtiges Transitland für russisches Gas war, sucht die EU derzeit nach alternativen Bezugsquellen. Anfang des Monats hatte die Europäische Kommission angekündigt, die Energiepolitik Europas neu zu ordnen, eine entsprechende Strategie soll am Mittwoch in Brüssel vorgestellt werden.

Hintergrundinformationen zu Gas aus Aserbaidschan liefert das folgende Video:

Quelle: YouTube/TV.Berlin – Der Hauptstadtsender

TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 39 37 37 33

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5703 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.