PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Schafft Deutschland dank Power-to-Gas die Energiewende?

25.03.2015

(Foto) Energiewende durch Power-to-GasDie Energiewende ist in aller Munde und macht auch vor dem Gasmarkt nicht halt. Zwar gelten Gaskraftwerke als weniger klimaschädlich als Kohlekraftwerke, doch mit Biogas und synthetischem Erdgas gibt es bereits klimaneutrale Alternativen. Besonders in die Power-to-Gas-Technologie werden große Hoffnungen gesetzt. Doch bis ein Großteil der Deutschen mit synthetischem Erdgas heizen und kochen kann, wird wohl noch einige Zeit ins Land gehen.

Im Gassektor kann nicht nur Biogas zur Energiewende beitragen, sondern auch die zukunftsträchtige Technik Power-to-Gas. Dabei wird überschüssiger Strom aus Wasserkraft erst in Wasserstoff und dann in synthetisches Erdgas umgewandelt. Dieses künstliche Erdgas kann einerseits als Speicher für Strom genutzt werden oder aber direkt als Kraftstoff oder Wärmeenergie für den Endverbraucher zur Verfügung gestellt werden. Das Konzept ist nicht neu: Die Idee für Power-to-Gas wurde bereits im 19. Jahrhundert entwickelt, doch erst im Zuge der Energiewende wurde die Technik wieder interessant.

Power-to-Gas als Hoffnungsträger der Energiewende

Wegen der ambitionierten energiepolitischen Ziele Deutschlands setzen viele Experten mittlerweile auf Power-to-Gas. Nach dem Willen der Bundesregierung und der EU sollen die Treibhausgasemissionen bis 2050 um mindestens 80 Prozent im Vergleich zu 1990 sinken. Das bedeutet, das klimaschädliche Kraftwerke abgeschaltet und verstärkt auf Energie aus erneuerbaren Quellen gesetzt wird. Laut Hans-Martin Henning vom Freiburger Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) kann das Erreichen der Klimaschutzziele vor allem mit Power-to-Gas erreicht werden. In einer Studie zeigt der Energieexperte, wie wichtig die Technik für die Emissionsminderung ist. Er rechnet vor, dass allein im Mobilitätssektor mehr als 82 Prozent der Emissionen eingespart werden können, wenn verstärkt synthetisches Erdgas zum Einsatz kommt. Die Emissionsminderung könne zwar auch durch andere Techniken erreicht werden, die Kosten dafür wären jedoch immens: Je nachdem, wie stark der CO2-Ausstoß verringert werden soll, seien die jährlichen Gesamtkosten bei einem Verzicht auf Power-to-Gas um etwa 60 Milliarden Euro höher.

Müssen die Verbraucher höhere Gaspreise zahlen?

Bis 2016 will die Bundesregierung einen überarbeiteten Klimaschutzplan vorlegen, der sich unter anderem auch auf die Studie des ISE stützen wird. Ob dann auch Verbraucher verstärkt mit synthetischem Erdgas statt Gas aus konventioneller Förderung versorgt werden und welche Auswirkungen die neue Technik auf den Gaspreis hat, bleibt abzuwarten.

Mehr zu den Vorteilen der Power-to-Gas-Technologie offenbart das folgende Video:

Quelle: YouTube/MANGroupTV

TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Tel.: Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

6126 Bewertungen ergaben
4.58 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.