PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Fracking: Sorgt das neue Gesetz für sinkende Gaspreise?

02.04.2015

(Foto) Fracking-Gesetz GaspreiseNun ist es also doch da: Gestern hat die Bundesregierung das umstrittene Gesetz zur Gasförderung mittels Fracking auf den Weg gebracht. Schon ab 2016 soll es Probebohrungen nach Gas geben, später ist offenbar auch eine kommerzielle Erdgasförderung möglich. Was bedeutet das für die Verbraucher in Deutschland? Wird Gas nun billiger?

Nachdem die Verabschiedung des Fracking-Gesetzes in der vergangenen Woche überraschend verschoben wurde, hat sich das Kabinett gestern doch zu einer Entscheidung durchgerungen. Fracking kommt – zumindest ein bisschen. Die Methode zur Förderung von sogenanntem Schiefergas darf zunächst ab 2016 unter strengen Auflagen erprobt werden. Bis 2018 sind ausschließlich Probebohrungen in verschiedenen Gesteinsschichten erlaubt, in denen Schiefergas vermutet wird. Nachdem eine Expertenkommission die Ergebnisse der Probebohrungen bewertet hat, wird darüber entschieden, ob weitere – kommerzielle – Bohrungen in Deutschland erlaubt werden. Erst dann dürfen Unternehmen Anträge für die Ausbeutung der Gasfelder stellen.

Ab sofort verschärfte Fracking-Bedingungen

Beim Fracking wird mit hohem Druck ein Flüssigkeitsgemisch aus Wasser, Sand und Chemikalien in den Erdboden gepresst, um das Gestein zu lockern und darin befindliches Gas oder Öl zu fördern. Die Technik hat in den USA einen regelrechten Boom ausgelöst, wird hierzulande jedoch kritisch gesehen. Vor allem die Umweltgefahren durch eingesetzte Chemikalien sowie die steigende Gefahr von Erdbeben sorgen bei vielen Menschen für Besorgnis. Nach der bisherigen Rechtslage war Fracking in Deutschland möglich, das neue Gesetz verschärft die Bedingungen für die Gasförderung nun jedoch. So soll Fracking in Heilquellen-, Natur- und Wasserschutzgebieten sowie oberhalb einer Tiefe von 3000 Metern untersagt sein. 2016 soll das Fracking-Gesetz in Kraft treten.

Sorgt Fracking für sinkende Gaspreise?

In den USA sorgte Fracking für große Euphorie, weil man sich durch die Ausbeutung eigener Gasvorkommen unabhängiger von Gasimporten machte und zudem die Energiepreise deutlich sanken. Dürfen nun auch deutsche Verbraucher auf sinkende Gaspreise hoffen? Nein, sagen Experten. Denn noch ist nicht klar, ob nach 2018 überhaupt kommerziell in Deutschland gefrackt werden darf. Das hängt nicht nur mit den Ergebnissen der Probebohrungen zusammen. 2017 beginnt auch eine neue Legislaturperiode, in der eine neue Regierung das Fracking komplett verbieten könnte. Wer seine Gaskosten senken möchte, sollte daher den „klassischen“ Weg gehen und sich nach einem günstigeren Gastarif umschauen. Ein Wechsel des Gasanbieters spart in der Regel viel Geld – und das ganz ohne umstrittenes Fracking.

Hintergrundinformationen zum Fracking liefert das folgende Video:

Quelle: YouTube/focusonline

TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Tel.: Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

6105 Bewertungen ergaben
4.58 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.