PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 09:00 - 14:00 Uhr

0341 39 37 37 33
Mo-Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 09:00 - 14:00 Uhr

Fracking: Hessen macht mobil gegen Gesetzesentwurf

04.06.2015

Kaum eine andere Methode zur Energiegewinnung ruft ein solch gespaltenes Echo hervor wie das Fracking. Die Tiefenförderung von Erdgas, die insbesondere in den USA einen Boom erlebt, avanciert in Deutschland mehr und mehr zum Politikum. Nun hat sich die hessische Regierung in die kontrovers geführte Diskussion eingeschaltet und ist damit auf Konfrontationskurs mit der Bundesregierung gegangen.

Wiesbaden – Hessens schwarz-grüne Regierung will anders als die Bundesregierung ein Verbot der umstrittenen Gasfördermethode Fracking. Das von Schwarz-Rot in Berlin vorgelegte Gesetz biete beim Einsatz der die Natur zerstörenden «Risikotechnologie» viele Schlupflöcher, kritisierte die grüne Umweltministerin Priska Hinz am Donnerstag im Landtag in Wiesbaden.

Kritik an der Bundesregierung

Dem stimmte die mitregierende CDU zu. Auch die SPD-Opposition forderte von SPD-Bundesumweltministerin Barbara Hendricks Nachbesserungen, machte jedoch zugleich die Union für den frackingfreundlichen Kurs in Berlin verantwortlich.

Die Bundesregierung will die neue Technologie nicht generell verbieten lassen, da diese noch gar nicht richtig erforscht sei. Außerdem hält sie das Gesetz in der Länderkammer für nicht zustimmungspflichtig. Die vom Bundesrat verlangten Einschränkungen sollen in den meisten Punkten abgelehnt werden, hatte das Umweltministerium vor einigen Tagen erklärt.

Das passiert beim Fracking

Beim Fracking wird tief unter der Erde Gestein aufgebrochen, damit dort eingelagertes Gas entweichen kann. Dabei kommen in der Regel neben einem Bohrer, der bis zu fünf Kilometer tief bohren kann, auch ein Gemisch aus Chemikalien zum Einsatz, die mit hohem Druck in den Boden gepresst werden. Das Problem sind die kaum erforschten Folgen für die Umwelt, vor denen Kritiker unablässig warnen. Sorge bereitet ihnen vor allem die Verschmutzung des Grundwassers.

Text: dpa/lhe/pvg
Bild: dpa

Bewertungen zu PREISVERGLEICH.de
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | ImpressumPREISVERGLEICH.de bei FacebookPREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2019 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.