PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Grüne Revolution: So erobert Flüssiggas die Schifffahrt

22.06.2015

Foto Flüssiggas für KreuzfahrtschiffeFlüssiggas ist derzeit in aller Munde: Immer mehr Unternehmen und Branchen setzen auf den umweltfreundlichen Energieträger. Welche Neuerungen es derzeit gibt und warum Flüssiggas derzeit einen Boom erlebt, erklärt PREISVERGLEICH.DE.

Erst vor Kurzem machte die „Hummel“ Schlagzeilen, ein schwimmendes Flüssiggas-Kraftwerk, das die Kreuzfahrtschiffe der Aida-Flotte im Hamburger Hafen betankt. In der vergangenen Woche nun startete die erste deutsche Fähre mit Flüssiggasantrieb zur Jungfernfahrt von Emden nach Borkum. Die Auto- und Passagierfähre „Ostfriesland“ ist europaweit die erste Fähre, die mit dem umweltfreundlichen Antrieb unterwegs ist. Dank des verflüssigten Erdgases (Liquefied Natural Gas, kurz LNG) soll das Schiff deutlich weniger Schadstoffe ausstoßen als Schiffe, die mit normalem Treibstoff betankt werden.

Mehr Flüssiggas für weniger Emissionen

Die Energiewende und die damit einhergehende Suche nach umweltfreundlichen Energieträgern findet längst nicht mehr nur in den deutschen Haushalten statt. Auch immer mehr Unternehmen – über alle Branchen hinweg – suchen nach umweltfreundlichen Alternativen zu klimaschädlichen Energieträgern wie Kohle und Schweröl. Besonders deutlich wird dies zur Zeit im Schiffssektor. Die „Ostfriesland“ ist eine Art Pilotprojekt der maritimen Branche in Deutschland. Die Initiative „Maritime LNG Plattform“ setzt sich derzeit dafür ein, LNG als umweltfreundlichen Kraftstoff zu etablieren. Dafür gibt es gute Gründe: Nach Branchenschätzungen könnten die umweltschädlichen Emissionen durch Flüssiggas um bis zu 90 Prozent gesenkt werden.

Aida setzt auf grüne Kreuzfahrtschiffe

Auch der Kreuzfahrtanbieter Aida Cruises zeigt großes Interesse an Flüssiggas. Wie in der vergangenen Woche bekannt wurde, will das Unternehmen zwei neue Kreuzfahrtschiffe bauen lassen, die erstmals nur mit verflüssigtem Erdgas betrieben werden – „Green Cruising“ nennt sich das Konzept. Die geplanten Schiffe sollen keine klimaschädlichen Schwefeloxide und Rußpartikel ausstoßen. Gebaut werden sie in der Meyer Werft in Papenburg und sollen ab 2019 bzw. 2020 über die Weltmeere kreuzen.

Flüssiggas – Energieträger der Zukunft?

Eine Studie des Mineralölkonzerns Shell, die im Mai publiziert wurde, zeigt, dass der Einsatz von Flüssiggas in den vergangenen 15 Jahren in Deutschland um 20 Prozent zugenommen hat. Vor allem in der Automobilbranche und in der Petrochemie waren starke Zuwachsraten zu verzeichnen. Dies liegt auch an der vielseitigen Verwendbarkeit des Energieträgers: Als Brennstoff kann LNG zum Heizen und Kochen eingesetzt werden, es dient als Treib- und Kühlmittel und nicht zuletzt auch als Kraftstoff. Zudem ist es gut transportier- und speicherbar und verbrennt sehr sauber. Ein für Verbraucher nicht unwichtiger Punkt: Flüssiggas ist günstiger als andere Energieträger, besonders in der Verwendung als Autogas.

Der Mineralölriese Shell will zukünftig einen noch stärkeren Fokus auf das Flüssiggas-Geschäft legen. Zu diesem Zweck kaufte das Unternehmen erst vor Kurzem groß ein:

Quelle: YouTube/euronews (deutsch)

TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Tel.: Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

6115 Bewertungen ergaben
4.58 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.