PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Gasversorgung: Neuer Pipeline-Bau kommt ins Rollen

30.10.2015

Foto Der Ausbau der Pipeline Nord Stream kommt voranZur Sicherung der Gasversorgung in Europa soll das Pipeline-Projekt Nord Stream sukzessive um neue Stränge erweitert werden. Nun hat Russlands Präsident den Bau einer wichtigen Leitung gestartet. Allerdings bleiben kritische Stimmen nicht aus. Sie kommen vor allem aus dem Baltikum.

Moskau/Riga – Kremlchef Wladimir Putin hat grünes Licht gegeben für den Bau einer wichtigen Gaspipeline zur weiteren Versorgung Deutschlands.

Fertigstellung im Jahr 2019

An der Verdichterstation Sosnogorskaja, zwölf Kilometer von Uchta in der Teilrepublik Komi, sei während einer Videoschaltung mit Putin die erste Naht der Uchta-Torschok-2-Leitung geschweißt worden, meldeten russische Agenturen am Dienstag (27. Oktober). Ab etwa 2019 soll durch die Leitung Gas in die Ostseepipeline Nord Stream zwischen Russland und Deutschland fließen, deren Erweiterung geplant ist.

„Die Uchta-Torschok-2-Pipeline wird zusätzliche Möglichkeiten für die Versorgung russischer Regionen und für den Gasexport schaffen“, sagte Putin in Moskau. Die 970 Kilometer lange Leitung wird eine Jahreskapazität von 45 Milliarden Kubikmetern haben.

Kritik aus Lettland

Die lettische Wirtschaftsministerin Dana Reizniece-Ozola hat den geplanten Ausbau der Ostsee-Gasleitung kritisiert. „Einerseits schreiben wir die Strategie für die Energieunion, anderseits bauen wir Nord Stream Zwei“, sagte sie ebenfalls am Dienstag im lettischen Fernsehen. Dies zeige, dass es Europa im entscheidenden Moment an der Fähigkeit zur Solidarität mangele.

Die baltischen Staaten und Polen hatten bereits den Bau der ersten beiden Stränge der Ostseepipleline massiv kritisiert und Deutschland damals den Verrat gemeinsamer Interessen vorgeworfen. Reizniece-Ozola sprach von Doppelstandards beim Solidaritätsprinzip. Solidarität sei eines der Schlagwörter bei der Diskussion über die Verteilung von Flüchtlingen. Bei Nord Stream oder der Ukraine-Krise werde das Prinzip manchmal jedoch vergessen.

Mehr über Nord Stream erfahren Neugierige im folgenden, englischsprachigen Video:

Quelle: YouTube/The Natural Gas Pipeline Through the Baltic Sea

Text: dpa/pvg
Bild: dpa

Klicken, um Bedingungen anzuzeigen

Unser Anspruch ist es, Ihnen stets den günstigsten Energietarif zu bieten. Sollten Sie online an anderer Stelle (z.B. direkt beim Anbieter oder bei einem anderen Vergleichsportal) denselben Strom- oder Gas-Tarif, den Sie bei Preisvergleich.de abgeschlossen haben, tatsächlich günstiger finden, dann erstatten wir Ihnen den effektiven Preisunterschied im 1. Jahr (maximal 100€).

Bedingungen zur Best-Preis-Garantie

Sie benötigen Hilfe?  

Tel.: Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

7241 Bewertungen ergaben
4.55 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | ImpressumPREISVERGLEICH.de bei FacebookPREISVERGLEICH.de bei Google PlusPREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2019 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.