PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 35575 80310
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Hat der Atomdeal mit Iran Folgen für unsere Gasversorgung?

19.01.2016

Foto Was bedeutet der Atomdeal mit dem Iran für unsere Gasversorgung?Ein ganzes Jahrzehnt lang war der Iran weitgehend vom Weltmarkt abgeschottet. Nun ist geschehen, was junge Iraner und Firmen aus Deutschland gleichermaßen erhofft hatten – die harten Sanktionen gegen Teheran fallen. Was bedeutet das für die Wirtschaft und speziell für das Geschäft mit Öl und Gas?

Wien – Der wohl größte Sieg der Diplomatie in diesem Jahrzehnt ist perfekt: In einem historischen Schritt haben die internationale Gemeinschaft und der Iran ihren Streit um das Atomprogramm Teherans beigelegt.

Die EU und die USA hoben am Samstagabend (16. Januar) ihre Wirtschafts- und Finanzsanktionen gegen die Islamische Republik auf. Damit kann Teheran unter anderem wieder Öl und Gas in die EU exportieren und erhält wieder Zugang zum internationalen Finanzmarkt. Andererseits dürfen Firmen aus dem Westen wieder mit der Islamischen Republik Geschäfte machen. Der Iran kündigte bereits den Kauf von 114 Airbus-Flugzeugen an.

Export von Öl und Gas erlaubt

Der Iran ist ein Gigant auf dem internationalen Energiemarkt. Nun, da er seiner Fesseln in Gestalt der massiven Wirtschaftssanktionen entledigt ist, dürfte in naher Zukunft mehr Rohöl und Erdgas auf den Weltmarkt strömen. Die Preise für die beiden Rohstoffen dürften weiter fallen. Nach Angaben von BP soll das Land über größere Erdgasreserven verfügen als Russland. Für westliche Unternehmen locken wiederum ganz neue Geschäftsbeziehungen, etwa im Hinblick auf die Lieferung von Ausrüstung für iranische Gasfelder.

Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hatte dem Iran am späten Abend bescheinigt, dass er sein Atomprogramm gemäß den Auflagen des Abkommens vom Sommer 2015 massiv zurückgebaut hat. Damit gab die Organisation grünes Licht für die Aufhebung der Sanktionen. Die internationale Gemeinschaft hatte große Sorgen, dass Teheran eine Atombombe bauen könnte.

Freude nach Atomabkommen

International wurde die Umsetzung des Atomabkommens weitgehend positiv aufgenommen. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon sprach von einem „bedeutenden Meilenstein“, Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier von einem „historischen Erfolg der Diplomatie“. Vor allem Israel und die Republikaner in den USA halten an ihrer Kritik am Abkommen fest. „Der Iran hat seine Bestrebungen nicht aufgegeben, eine Atomwaffe zu bauen“, hieß es in der israelischen Regierung am Sonntag. Teheran habe nun mehr Mittel, die es zur Verbreitung von Terrorismus und für seine aggressive Regionalpolitik ausgeben könne, meinte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu.

Mehr zu den wirtschaftlichen Chancen durch das Ende der Sanktionen gegen den Iran erfahren Neugierige im folgenden Video:

Quelle: YouTube/Presseportal Videos

Text: dpa/pvg

TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 35575 80310

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5482 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.