PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Heizöl wird teurer: Steigen Sie jetzt auf Gas um

20.05.2016

Foto Heizöl wird teurer, der Umstieg auf Gas wird attraktiverÖl war lange sehr billig. Während Förderfirmen und Öl-Staaten unter der Lage ächzen, haben hierzulande Autofahrer und Heizölkunden profitiert. Nun steigen die Ölpreise wieder – und machen auch Heizöl wieder teurer. Ein Umstieg auf Gas wird wieder attraktiver.

New York/London/Berlin – Der plötzliche Anstieg der Rohölpreise hat auch Heizöl in Deutschland wieder verteuert. Erstmals seit mehr als fünf Monaten stieg am Dienstag (17. Mai) der Preis für hundert Liter Heizöl über die Marke von 50 Euro (bei Abnahme von 3.000 Litern, inklusive Mehrwertsteuer). Das geht aus den Preisangaben von Heizöl-Seiten im Internet hervor.

Der Ölpreis zieht an

Die Ölpreise haben den höchsten Stand seit einem halben Jahr erreicht. Am Morgen kletterte der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli auf mehr als 49 US-Dollar und der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Juni auf mehr als 48 Dollar und damit jeweils auf die höchste Notierung seit vergangen November.

Lange Zeit waren die Ölpreise extrem niedrig. Vor allem Förderfirmen, Mineralölkonzerne und Öl-Staaten bekamen das deutlich zu spüren: Gewinne schrumpften, manche schrieben Verluste, etliche Zulieferer etwa in den USA gingen Pleite. Nun steigen die Ölpreise wieder, zu Wochenbeginn waren sie stark angezogen, nachdem die Investmentbank Goldman Sachs eine Studie veröffentlicht hatte, die ein Ende des Überangebots am Ölmarkt vorhersagte.

Die Gründe für den Preisanstieg

Auch ein Monatsbericht des US-Energieministeriums und eine Prognose der Internationalen Energie-Agentur (IEA), Förderausfälle in Nigeria und Venezuela sowie die Waldbrände in Kanada trieben den Ölpreis nach oben. Außerdem rücken die Lagerbestände an Rohöl in den USA in den Fokus. Am Markt wird mit dem zweiten Rückgang der US-Ölreserven in Folge gerechnet. Die US-Regierung hat die offiziellen Daten am Mittwoch veröffentlicht.

Vorteile beim Heizen mit Gas

Neben Heizöl zählt Erdgas zu den wichtigsten Brennstoffen, die deutschlandweit beim Heizen zum Einsatz kommen. In Anbetracht des Preisanstiegs bei Heizöl ist es sinnvoll, sich über den Nutzen dieses Energieträgers verstärkt im Klaren zu sein. So sind die CO2-Emissionen bei Erdgas vergleichsweise gering. Außerdem entfällt bei einer Gasheizung der zusätzliche Lagerraum für den Brennstoff, der etwa bei einer Ölheizung unentbehrlich ist. Schließlich müssen sich Verbraucher auch nicht um das rechtzeitige Auffüllen des Heizsystems kümmern, denn die Gasversorgung geschieht automatisch.

Text: dpa/pvg

TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 39 37 37 33

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5703 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.