PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Die Suche nach Erdgas in Niedersachsen geht weiter

31.08.2016

Foto Die Suche nach Erdgas geht in Niedersachsen auf neuen Flächen weiterSeit 150 Jahren werden in Niedersachsen Erdgas und Erdöl gefördert. Nun werden neue Flächen für die Suche nach Erdgas freigegeben. In welchen Landkreisen künftig nach Erdgas gesucht werden darf und ob auch Bohrungen erlaubt sind, weiß PREISVERGLEICH.de.

Hannover (dpa/lni) – Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) hat für die Suche nach Erdöl und Erdgas weitere Flächen in Niedersachsen freigegeben. Auf rund 1300 zusätzlichen Quadratkilometern zwischen Hannover, Hildesheim und Braunschweig darf das Unternehmen Kimmeridge aus Lingen ab September nach den Kohlenwasserstoffen suchen, wie das LBEG am Mittwoch mitteilte. Betroffen seien die Region Hannover sowie die Landkreise Peine, Gifhorn, Wolfenbüttel, Hildesheim, Celle und Nienburg/Weser. Auch Flächen der Städte Braunschweig und Salzgitter gehörten dazu.

Wird auf den neuen Flächen bald auch nach Erdgas gebohrt?

Die Erlaubnis schließe Bohrungen allerdings aus. Zuvor hatten die betroffenen Landkreise und mehrere Gemeinden Stellungnahmen zu den Plänen einreichen können. Sollte die Suche für das Unternehmen positiv verlaufen, kann es in einem nächsten Schritt technische Maßnahmen wie Bohrungen oder seismische Untersuchungen beantragen.

In Niedersachsen werden seit über 150 Jahren Erdgas und Erdöl gefördert. 95 Prozent der deutschen Gasförderung stammen aus dem Bundesland, rund 16 000 Menschen sind nach Branchenangaben direkt oder indirekt in der Erdgas- und Erdölförderung beschäftigt.

Gasförderung steht zunehmend in der Kritik

In der Öffentlichkeit wird das Thema Gasförderung in Deutschland zunehmend kritisch betrachtet. Besonders die Fördermethode Fracking, bei der ein Gemisch aus Chemikalien, Sand und Wasser unter hohem Druck in tiefe Gesteinsschichten gepresst wird, ruft Proteste hervor. Zwar hat die Regierungskoalition deutlich gemacht, dass konventionelles Fracking in Deutschland weiterhin tabu ist, doch die Furcht vor der umstrittenen Erdgasfördermethode bleibt. Abhilfe ist jedoch durch die sogenannte Tektomechanik in Sicht. Das folgende Video verrät mehr über die Probleme beim Fracking:

Quelle: YouTube/focusonline

Texte: dpa/lni/pvg

TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 39 37 37 33

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5623 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.