PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Gasheizung: schlechte Wartung ist lebensgefährlich

06.01.2015

(Foto) Gefährliche KohlenmonoxidvergiftungWer mittels Gastherme oder Etagenheizung heizt, muss diese regelmäßig von Fachleuten überprüfen lassen. Andernfalls werden Defekte an den Leitungen oder der Gastherme nicht rechtzeitig erkannt – ein lebensgefährliches Risiko, wie jüngste Gasunfälle zeigen.

Tote wegen nicht gewarteter Heizungen

Immer wieder passieren in Deutschland Gasunfälle, weil Kohlenmonoxid aus Gasheizungen austritt. Jährlich sterben deswegen etwa 370 Menschen an einer Rauchgasvergiftung. Wie wichtig die regelmäßige Überprüfung der Heizungsanlage ist, zeigen die jüngsten Meldungen zu Gasunfällen. In Wuppertal beispielsweise mussten 13 Bewohner eines Mehrfamilienhauses nach Weihnachten in ein Krankenhaus eingeliefert werden, weil sie eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten hatten. Der Grund war laut Angaben der Polizei eine nicht oder nur unzureichend gewartete Gastherme. Nur wenige Tage später mussten mehrere Menschen in Dinslaken aus einem Wohnhaus evakuiert werden, weil dort ebenfalls giftiges Kohlenmonoxid aus der Heizungsanlage ausgetreten war. In beiden Fällen hatten die Bewohner noch einigermaßen Glück. Anders sah es dagegen in Hamburg aus: Dort starben Anfang Dezember 2014 drei Menschen, 13 weitere wurden zum Teil schwer verletzt, weil eine Brennwerttherme einen Defekt aufwies und Kohlenmonoxid austrat.

Risiken für den Menschen

Kohlenmonoxid (CO) ist besonders tückisch: Da das giftige Gas weder riecht noch schmeckt und darüber hinaus farblos ist, merken Menschen nicht, wenn die Konzentration des CO steigt. Das Kohlenmonoxid gelangt über die Lunge in den Blutkreislauf, wo es sich an das Sauerstoff transportierende Hämoglobin anhängt. In der Folge wird der Sauerstofftransport im Körper behindert, was schwerwiegende Folgen haben kann:

– verminderte körperliche Leistungsfähigkeit
– Herzrasen
– Sehstörungen
– Kopfschmerzen
– Übelkeit
– Halluzinationen und Wahrnehmungsstörungen
– Apathie
– Atemnot
– Krampfanfälle
– Koma
– Tod durch Ersticken

Gebrauchs- und Wartungshinweise beachten

In der Regel ist eine Gastherme oder Etagenheizung ungefährlich für seinen Nutzer, wenn sie denn regelmäßig gewartet und gemäß ihrer Gebrauchsanweisung betrieben wird. Wer das jedoch nicht beachtet und die Heizung nicht oder nur unzureichend warten lässt, riskiert es, dass bei der Verbrennung von Gas eine hohe Konzentration von Kohlenmonoxid entsteht. Um dies zu verhindern, sollten Nutzer einer Gasheizung unbedingt allen Installations- und Gebrauchsvorschriften des Herstellers Folge leisten und die Verbrennungsgeräte einmal pro Jahr vom Fachmann überprüfen lassen. Zudem kann der Einbau von Kohlenmonoxidmeldern sinnvoll sein. Mehr dazu verrät das folgende Video:

Quelle: YouTube/hrfernsehen

TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 39 37 37 33

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5844 Bewertungen ergaben
4.58 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.