gas.preisvergleich.de

Gas anmelden geht einfach!

Sie wollen Gas anmelden? Wenn Sie in eine Wohnung mit Gasversorgung ziehen, sollten Sie es, wie beim Strom und anderen notwendigen Dingen auch, auf keinen Fall versäumen, rechtzeitig Gas anzumelden. Wenn Sie Ihr Gas anmelden wollen, sollten Sie jedoch einige Kleinigkeiten beachten, um keine "kalte Überraschung" zu erleben. Vor allem in oder kurz vor den Wintermonaten wie im Herbst sollten Sie die Wahl des Anbieters möglichst frühzeitig treffen. Im Folgenden beantworten wir Ihnen daher die wichtigsten Fragen zum Thema Gas anmelden.

Eines schon mal vorab: Ob Sie Ihr Gas selbst anmelden müssen oder nicht, ist davon abhängig, ob Sie in einem Mehrfamilienhaus leben oder nicht. Dabei spielt es in erster Linie keine Rolle, ob Sie Eigentümer der genutzten Immobilie sind. Dies gilt sowohl für die Neuanmeldung als auch für den Wechsel des Gasanbieters.

Vergleichen Sie Ihren Gasanbieter
Postleitzahl eingeben
Ortsangabe
150m² Wohnung
Verbrauch

Fragen und Antworten zur Gasanmeldung!

Bei wem soll ich mein Gas anmelden? - Mieter oder Vermieter?

Einen Gasanschluss anzumelden ist einfach. Hierbei handelt es sich um eine einmalige und schnelle Angelegenheit. Im Gegensatz zur Wasserversorgung, die in der Regel der Vermieter bzw. die zuständige Hausverwaltung organisiert, sind Dinge wie Strom oder Gas in Mietwohnungen vom Mieter selbst anzumelden. Dementsprechend können Sie als Mieter seit der Liberalisierung im Jahr 2006 auch selbst entscheiden, welches Angebot und welcher Anbieter die richtige Wahl ist.

Sprechen Sie hierzu bitte mit Ihrem Vermieter bzw. der zuständigen Hausverwaltung. Sollten Sie in einem Mehrfamilienhaus leben, kann die Neuanmeldung Ihres Gasanbieters jedoch schwerer sein, da sie in diesem Fall eben nicht eigenständig über die Anmeldung und den möglichen Gasanbieterwechsel entscheiden können. Gleiches gilt für die Gasanmeldung für eine selbstgenutzte Eigentumswohnung. Wohnen Sie hingegen in einem gemieteten oder eigen genutzten Einfamilienhaus, können Sie die Anmeldung selbst vornehmen.

  • Mieter/ Eigentümer einer Wohnung im Mehrfamilienhaus: Gasanmeldung in Abstimmung mit dem Vermieter und der Hausverwaltung möglich
  • Mieter/Eigentümer eines Einfamilienhauses: Gasanmeldung ohne Abstimmung möglich

Wie kann ich einen günstigen Gasanbieter finden, um mich anzumelden?

Im Internet können Sie vor dem Gas anmelden mit einigen wenigen Klicks die günstigsten Gasanbieter für die jeweilige Region finden. Vor allem für Haushalte in großen Ballungszentren gibt es meist besonders viele Angebote und Anbieter. Damit Sie hier keinen Fehlgriff machen, ist es wichtig, auf einige Dinge zu achten. So sollten Sie zum Beispiel bei Vertragslaufzeiten, die über die Dauer von einem Jahr hinausgehen, nicht unbedingt zuschlagen.

Auch Konditionen wie Vorauszahlungen sollten, wenn möglich, nicht im Vertrag vereinbart sein. Vielmehr sollten Sie sich beim Gas anmelden auf Verträge mit möglichst kurzen Kündigungsfristen und monatlichen Abschlagszahlungen konzentrieren. Diese können Sie bei verfügbaren günstigeren Angeboten einfacher und schneller kündigen. Wenn Sie sich bei der Gasanmeldung dennoch unsicher sind, haben Sie natürlich auch die Möglichkeit, sich an den Vermieter oder an das nähere Umfeld, wie die Nachbarn oder Freunde, zu wenden. Denn Informationen zum Kundensupport und Service sind mindestens ebenso wichtig wie ein günstiger Gaspreis.

  • günstige Gastarife im Internet vergleichen und Angebot auswählen
  • Gasanbieter unter Berücksichtigung von Preisen und Laufzeiten anmelden

Auf welchem Weg kann ich Gas anmelden und wie geht das auf PREISVERGLEICH.de?

Natürlich haben Sie heute noch die Möglichkeit, dass Sie direkt zum Gasanbieter gehen und vor Ort mittels Formular alle Fragen und Anmeldedaten ausfüllen. Die weitaus komfortablere Möglichkeit der Anmeldung ist jedoch über das Internet. Der Vergleichsrechner von PREISVERGLEICH.de bietet Ihnen nicht nur die Möglichkeit, den günstigsten Anbieter für Gas oder Strom zu finden. Hier können Sie auch gleich die Anmeldung in die Wege leiten. Über den Onlinevergleich gelangen Sie direkt zum jeweils günstigsten Angebot, wo Sie unter Angabe Ihrer persönlichen Daten alle weiteren Schritte einleiten.

Bei der Durchführung der Anmeldung ist es besonders wichtig, dass Sie den richtigen Vertragstermin angeben. Hierbei handelt es sich um jenen Tag, ab welchem Ihr Haus oder Wohnung mit Gas versorgt werden soll. In den meisten Fällen entspricht der Vertragstermin dem Einzugsdatum. Oft benötigen Sie jedoch schon vor dem Einzug einen Gasanschluss. So ist es sinnvoll, dass Sie den Vertragstermin auch schon einige Tage vor dem Einzug vereinbaren.

Gas anmelden: Was ist noch zu beachten?

Neben dem eigentlichen Gas anmelden spielt auch der Gaszähler eine wichtige Rolle. Dieser zeigt Ihren Gasverbrauch an und bildet somit die Grundlage für die Zahlen auf der Jahresabrechnung. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, dass Sie sich vor dem Gas anmelden, den Gaszähler zeigen und erklären lassen. Dieser funktioniert entweder elektronisch oder mechanisch und besteht aus einem speziellen Zählwerk, das den Verbrauch in Kubikmeter erfasst. Gaszähler sind geeicht und werden vom Gasnetzbetreiber installiert und gewartet. In der Regel befinden sich die Gaszähler im Heizungskeller.

  • Gaszähler ablesen und Verbrauch regelmäßig notieren
  • Kosten im Blick behalten

Die Ablesung des Gaszählers erfolgt jährlich, indem entweder ein Mitarbeiter des Netzbetreibers vor Ort kommt oder Sie als Verbraucher eine Ablesekarte erhalten, in der Sie Ihren abgelesenen Gasverbrauch selbst eintragen. Der jährliche Verbrauch wird mit den bisher bezahlten Abschlagszahlungen gegen gerechnet, was entweder eine Gutschrift oder eine Nachzahlung bedeutet. Sollte der Gaszähler beschädigt sein oder andere Probleme damit auftreten, sollten Sie unbedingt Ihren Vermieter, die zuständige Hausverwaltung oder einen Heizungsmonteur kontaktieren, der den Schaden anschließend an den Netzbetreiber melden muss. Die Meldung an den Vermieter und die Hausverwaltung ist vor allem dann wichtig, wenn Sie in einer Mietwohnung oder einem Mietshaus leben.

Wie lange dauert die Anmeldung?

Sobald Sie einen Online-Antrag für die Gasanmeldung gestellt haben, wird sich Ihr ausgewählter Gasanbieter umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Grundsätzlich kann die Anmeldung vier bis sechs Wochen dauern, so dass Sie für die Neuanmeldung bzw. den Wechsel Ihres Gasanbieters mindestens einen Monat Vorlaufzeit einplanen sollten.

Infos zu Prämien und negativer Schufa

Möchten Sie Ihr Gas anmelden, winken Ihnen Gastarife mit Prämien. Hierzu gehören u. a. Neukundenboni und Sofortboni. Darüber hinaus sind Arbeitspreisrabatte und Cashback-Aktionen geldwerte Prämien, mit denen Sie bei der Gas Anmeldung sparen können.

Möchten Sie Ihren Gasanschluss trotz negativer Schufa anmelden, so ist auch das möglich. Sprechen Sie hierzu am besten mit dem ausgewählten Gasanbieter, um eine Antragsablehnung aufgrund eines negativen Schufa-Eintrages zu vermeiden. So gehen Sie auf Nummer sicher, dass hier auch alles funktionioert.

Norman Peetz

Norman Peetz


Norman ist seit 10 Jahren Autor auf PREISVERGLEICH.de und Experte im Bereich Strom & Gas. Als Redaktionsleiter hat er den Energiemarkt im Blick.