PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Gasvertrag kündigen? Tipps und Kündigungsvorlagen

Gasvertrag kündigen – Weil der Kunde König ist

Es gibt drei gute Gründe, weshalb Sie Ihren Gasvertrag kündigen:

  1. Sie sind mit dem Gasanbieter nicht zufrieden
  2. Sie planen Ihren Umzug
  3. Ihr Anbieter erhöht die Preise

Je nachdem welcher Grund bei Ihnen zutrifft, gestaltet sich die Kündigung des Gasvertrages anders. Wir zeigen Ihnen, wie Sie am besten vorgehen.

Grund 1 – Kündigung wegen Anbieterwechsel

Sie haben einen Anbieter gefunden, der Ihnen besseren Service bietet, als Ihr bisheriger. In diesem Fall ist der Wechsel sehr einfach, denn der neue Anbieter übernimmt in der Regel für Sie die Kündigung bei Ihrem alten Gasversorger. Problemlos ist es, wenn Sie in der Grundversorgung sind bzw. in einem Tarif, der eine monatliche Kündigung zulässt. Haben Sie einen Vertrag mit Mindestlaufzeit, dann wird der Wechsel erst dann stattfinden können, wenn diese vorüber ist.

Wenn Sie sich mit unserem Gasanbieter Vergleich/a> für einen neuen Anbieter entschieden haben, wird Ihnen die Kündigung beim alten Gasanbieter abgenommen und der neue Gasversorger beauftragt, Ihren bestehenden Gasvertrag so bald wie möglich zu kündigen. Sie selbst sollten nur bei besonders kurzen Kündigungsfristen (z. B. 14 Tage) kündigen.

Grund 2 – Kündigung wegen Umzug

Ziehen Sie in ein anderes Zuhause, dann informieren Sie sich, ob Ihr Anbieter Sie auch dort weiterhin versorgen kann. Wenn ja, stellt er das Nötige um. Ist das nicht der Fall, dann stehen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihres Gasversorgers die Kündigungsfristen für den Fall des Auszugs. Sind Sie in der Grundversorgung, dann können Sie innerhalb von zwei Wochen kündigen. Die Kündigung sollten Sie auf jeden Fall schriftlich vollziehen.

Grund 3 – Kündigung wegen Preiserhöhung

Im Fall der Preiserhöhung haben Sie ein Sonderkündigungsrecht. Lassen Sie dieses aber nicht verstreichen. Die Kündigung muss nach der Ankündigung der Preiserhöhung zügig erfolgen, spätestens einen Monat vor Ende des Kalendermonats.

Sehr empfehlenswert ist eine schriftliche Kündigung. Einfach zu einem anderen Anbieter wechseln, ist leider nicht sicher, da es sein kann, dass dieser die Kündigung nicht fristgerecht einreicht.

mehr aus der Reihe: Gasanbieterwechsel:
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 39 37 37 33

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5844 Bewertungen ergaben
4.58 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.