PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 39 37 37 33
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Energiespartipps Teil 2: Kochen mit Gasherd - 6 Heiße Tipps zum Energie sparen

Nicht nur beim Heizen können Sie Energiekosten sparen. Auch fürs Kochen haben wir ein paar Energiespartipps zusammenstellt.

Es gibt zwei Arten von Energie, mit der Sie auf dem Herd Ihre Lieblingsspeise zubereiten können. Zum einen wäre da die Elektrizität und zum anderen das Gas. Elektrische Kochfelder werden dabei in drei Formen unterteilt:

  • Gusseisen-Kochfeld
  • Cerankochfeld
  • Induktionskochfeld

 

Die ersten beiden wandeln die elektrische Energie durch ein Heizelement in Hitze um und übertragen sie dann auf das Kochgeschirr. Induktionskochfelder wandeln die elektrische Energie in ein sich ständig wechselndes Magnetfeld um. Dies erzeugt in Pfannen und Töpfen mit hohem Eisenanteil Hitze. Um herauszufinden, welches der Kochfelder ein Energieverschwender ist, müssen Sie nur eine Faustregel kennen:

„Elektrische Energie direkt in Wärme umzuwandeln ist uneffektiv.

Damit wird schnell klar, dass gusseiserne Kochfelder, genau wie Cerankochfelder nicht so effektiv arbeiten wie Induktionskochfelder, wobei das Gusseisen-Kochfeld am schlechtesten abschneidet. Da bei Induktionskochfeldern die Hitze direkt im Topf entsteht, geht das Kochen damit nicht nur energiesparend vonstatten, sondern auch sehr schnell. Außerdem lässt sich die Temperatur sehr gut regulieren. Doch wie ist das Verhältnis von Gasherd zu Induktionskochfeld?

Gas versus Induktion – wer spart mehr?

Beim Gasherd entsteht die Hitze durch das direkte Verbrennen des Gases, was sehr energieeffizient ist. Auch lässt sich alles sehr schnell erhitzen und die Möglichkeit zur Temperaturregulierung ist ebenfalls hervorragend. Doch womit können Sie im Endeffekt mehr Geld sparen – mit einem Gas- oder Induktionsherd?

Tatsächlich ist es so, dass ein Induktionsherd am wenigsten Energie verbraucht. Um einen Topf mit 1,5 Liter Wasser zum Kochen zu bringen, genügen 0,18 kWh. Ein Gasbrenner benötigt für die gleiche Menge 0,33 kWh. Da aber Gas im Verhältnis zum Strom bis zu einem Viertel günstiger ist, relativiert sich der Energieverbrauch und der Gasherd schneidet im Bezug auf die Kostenersparnis am besten ab.

Richtig Gas geben – Spartipps fürs Kochen

Auch wenn Sie mit günstigem Gas kochen, so können Sie mit ein paar Kniffen, auch dabei den ein oder anderen Euro einsparen.

1. Deckel ist Pflicht

Speisen im Topf immer mit geschlossenem Deckel kochen. Für das Kochen von Pasta gibt es spezielle Deckel bzw. Töpfe, die das Überlaufen des Wassers verhindern. Um den Kochvorgang jederzeit überprüfen zu können, nutzen Sie einfach einen Glasdeckel.

2. Kochstelle muss passen

Große Töpfe und Pfannen gehören auf Gasbrenner mit großem Durchmesser. Kleines Kochgeschirr auf die kleinen Kochstellen. So strömt keine Wärme am Topf vorbei und nichts wird verschwendet.

3. Schnellkochtopf verwenden

Auch wenn sie etwas aus der Mode gekommen scheinen: Für Kartoffeln, Reis, Gemüse und andere Dinge mit langer Garzeit sind Schnellkochtöpfe ideal. Der Druck ist darin größer und deshalb werden höhere Temperaturen als 100 Grad Celsius erreicht, was den Kochvorgang beschleunigt.

4. Flamme regulieren

Nicht jede Speise muss auf großer Flamme gekocht und gebraten werden. In den Rezepten stehen hierzu oft Hinweise. Bei Kartoffeln genügt es sogar, sie einmal aufkochen zu lassen und dann nur noch auf kleinster Flamme zu garen.

5. Backofen vorheizen, nur wenn nötig

Nur wenn es ausdrücklich im Rezept verlangt wird, müssen Sie den Backofen vorheizen. Um schnell eine Tiefkühlpizza oder Baguette aufzubacken, ist kein Vorheizen notwendig. Wenn Sie mit Gas backen, dann ist das Vorheizen generell überflüssig, da die gewünschte Temperatur sehr schnell erreicht wird. Völlige Verschwendung ist es auch, den Ofen bis zum Ende laufen zu lassen und dann die Tür zu öffnen. Sieht ihre Backware beinah fertig aus, stellen Sie den Ofen lieber rechtzeitig aus und lassen Sie die schon bezahlte Restwärme wirken.

Kochen mit Gasherd: Temperatur Konverter

Gas Stufe Temperatur Beschreibung
1 150 sehr langsam
2 175 mäßig
3 200 mäßig heiß
4 225 heiß
5 250 sehr heiß
6 275 äußerst heiß

weitere Energiespartipps:

mehr aus der Reihe: Gaskosten-Sparen
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 39 37 37 33

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5623 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.