PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 35575 80310
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

So funktioniert Ihr Heizungsthermostat - Damit Sie Ihr Geld nicht verheizen

Grundsätzliches zum Heizungsthermostat

Bezüglich des Thermostates gibt es eine weitverbreitete, falsche Ansicht, die sich geschichtlich erklären lässt. Die ersten Thermostate regelten den Zulauf des Heißwassers auf einfache Art. Wurden sie stärker aufgedreht, lief mehr heißes Wasser in die Heizung. Der Heizkörper wurde heißer und der Raum entsprechend wärmer. Wurde das Ventil zugedreht, kühlten Heizung und Raum ab. Wie warm es im Raum war, spielte keine Rolle.

Heizungsthermostat

Ab den 1950er-Jahren kamen Thermostate mit Temperaturfühler auf. Er reguliert in Abhängigkeit von der Raumtemperatur die Heißwasserzufuhr. Mit dem Auf- und Zudrehen des Thermostates geben Sie nur an, wie warm der Raum sein soll. Stufe 3 entspricht beispielsweise einer Raumtemperatur von 20 Grad Celsius, jede höhere Stufe sorgt für 4 Grad mehr Raumtemperatur. Jede niedrigere Stufe für 4 Grad weniger. Steht die Heizung im Sommer auf Stufe 3, wird sie nicht heizen, da der Raum bereits so warm ist. Im Winter wird sie so lange heizen, bis die Raumtemperatur erreicht ist und sie dann halten.

Mit einem Heizungsthermostat können Sie also nicht die Wärme der Heizung regulieren, sondern nur die Wärme des Raumes. Auch wird ein kühler Raum nicht schneller warm, nur weil Sie die Heizung „voll aufdrehen. Eine Raumtemperatur von 20 Grad wird auf Stufe 3 genauso schnell erreicht wie auf Stufe 5.

Programmierbare und fernsteuerbare Heizungsthermostate

Klassische Thermostate werden mechanisch bedient. Sie drehen sie auf Stufe 4 und die Heizung heizt, bis 24 Grad Celsius Raumtemperatur erreicht sind. Programmierbare Heizungsthermostate machen diese Aufgabe selbsttätig. Sie müssen ihnen nur sagen, wann der Raum wie warm sein soll. Beispielsweise heizen Sie 6 Uhr früh das Bad auf angenehme 24 Grad. Nachdem Sie um 8 zur Arbeit gegangen sind, lässt das Thermostat die Temperatur auf 16 Grad sinken. Dadurch können Sie jede Menge Energie sparen.

Fernsteuerbare Heizungsthermostate sind noch bedienfreundlicher. Sie können diese mittels App von Ihrem Smartphone aus einstellen, selbst wenn Sie nicht zu Hause sind. Kommen Sie eher als geplant von der Arbeit zurück und wollen eine angenehm warme Wohnung haben, dann stellen Sie die Temperatur am Handy hoch und die Thermostate beginnen zu heizen.

mehr aus der Reihe „Heizungsthermostate“ und „Gaskosten-Sparen“:
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 35575 80310

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5503 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.