PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Gas-Hotline Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

0341 35575 80310
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Heizungsregulierung mit programmierbaren Thermostaten

Programmierbare Heizungsthermostate übernehmen das, an was Sie normalerweise selbst denken müssen. Bevor Sie auf die Arbeit verschwinden, sollten Sie die Heizung auf eine niedrigere Stufe stellen, da leere Räume nicht 20 °C oder mehr brauchen. Sie drehen also die Heizung auf Stufe 2, und wenn Sie nach Hause kommen wieder hoch. Aber oft vergisst man das Herunterdrehen und hat so den ganzen Tag ins Leere geheizt und Geld verschwendet. Oder die Wohnung ist zu kalt und braucht eine gefühlte Ewigkeit, um warm zu werden.

Da wäre es doch praktisch, wenn jemand das für Sie übernimmt. Sie müssen nicht mehr daran denken und die Räume sind immer dann warm, wenn Sie es wollen.

Einfach austauschen und programmieren

Das Anbringen der elektronischen Thermostate ist denkbar einfach. Sie lassen sich einfach gegen die Alten austauschen. Natürlich ist dafür gesorgt, dass das programmierbare Thermostat an alle gängigen Heizkörper passt. Die Stromversorgung des Heizungsthermostats übernehmen Batterien, wobei hochwertige Energiezellen zwei Jahre und länger ihren Dienst tun.

Die Programmierung ist ebenfalls simpel. Sie geben einfach den Wunschzeitraum mit der Wunschtemperatur ein. Sie können sogar bestimmte Abläufe für bestimmte Wochentage festlegen. Kommen Sie beispielsweise am Dienstag immer schon 14 statt 18 Uhr von der Arbeit, dann können Sie genau für diesen Tag ein früheres Hochheizen einstellen. Und natürlich muss am Wochenende die Heizung im Bad nicht schon um 6 Uhr früh anspringen. Sie wollen ja lange schlafen. Da genügt 9 Uhr völlig.

Wie die optimalen Raumtemperaturen für welches Zimmer aussehen, dass können Sie übrigens unserem Artikel „Heizkosten sparen – Mythos und Wahrheit“ entnehmen.

Kostenersparnis

Helfen Ihnen programmierbare Thermostate wirklich beim Senken Ihrer Heizkosten? Oder sind Sie nur ein Verkaufstrick der Thermostathersteller? Die Stiftung Warentest hat sich der Fragestellung angenommen. Für eine durchschnittliche 70-Quadratmeter-Wohnung fallen Heizkosten von circa 100 Euro pro Monat an. Mit programmierbaren Heizungsthermostaten können Sie 10 Euro pro Monat sparen. 10 Prozent Ersparnis hat nämlich Warentest ermittelt und die rechnen sich auf jeden Fall.

Allerdings bringen elektronische Thermostate nur Haushalten etwas, in denen die Temperatur zu bestimmten Zeiten gesenkt werden kann, weil alle Bewohner längere Zeit aus dem Haus sind. Arbeiten Sie im Home-Office, wollen Sie es sicher auch tagsüber warm haben.

Fernsteuerbare Heizungsthermostate

Richtig praktisch sind elektronische Heizungsthermostate, die Sie sogar per Internet oder mittels App steuern können. Hier leiten Sie schon von unterwegs das Hochheizen ein, weil die Bewohner doch früher zurückkommen.

mehr aus der Reihe „Heizungsthermostate“ und „Gaskosten-Sparen“:
TÜV Saarland - Note GUT (1,6)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de

Sie benötigen Hilfe?  

Gas-Hotline

Ortstarif, Mobilfunk abweichend
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

 0341 35575 80310

Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Ihre Vorteile  

  • bis zu 500 Euro im Jahr sparen
  • unkompliziert und kostenlos Wechseln
  • kein technischer Umbau nötig
  • Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter

Unsere Standards  

Kundenbewertung 

5482 Bewertungen ergaben
4.59 von 5.00 möglichen Sternen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.